DMS 2015: Männermannschaft steigt in 2. Bundesliga auf

Am Wochenende des 8./.9. Februar schwammen die Sportler des SC Delphin Ingolstadt erfolgreich in der Bayern- und Landesliga der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft (DMS).Die Männer und Burschen der 1. Mannschaft kämpften in Bayreuth im Rahmen der Bayernliga um gute Zeiten und damit vordere Platzierungen.

Dies gelang den Herren mit 14399 Punkten und Rang zwei hervorragend.  Dabei mussten sie nur der 2. Mannschaft des Deutschen Vizemeisters SV Würzburg den Vortritt lassen und schnuppern wieder an der Bundesliga Süd!

Aufsteiger in die zweite Bundesliga

Aufsteiger in die zweite Bundesliga

Mit Markus Baumgartner (1987), Fabian Müller (94),  Jan Grundheber (96), Simon Diepold (1997), Emanuel Höfl (1998), Lars Grundheber (99), Andreas Rein (99) und Christoph Mooser (99) machte die Mischung aus Erfahrung, jugendlicher Frische, Kurz- und Langstrecklern das Erfolgsrezept der Schanzer Truppe aus.

Weiterlesen

Vereinsmeisterschaft zum 50 jährigen Vereinsjubiläum

Die traditionellen Vereinsmeisterschaften des Schwimmclub Delphin Ingolstadt standen zu Jahresbeginn ganz unter dem Zeichen des 50 jährigen Vereinsjubiläums, welches offiziell bereits am 9.Oktober 2014 begangen wurde. Aber wie vor 50 Jahren scheint sich eine bedeutende „Kleinigkeit“ jetzt zu wiederholen, diesmal ganz im positiven Sinne. Im Jahr 1963 war das Freibad wegen Umbau geschlossen, das Hallenbad Mitte aber erst in Planung. Die Unterabteilungen Schwimmen im MTV Ingolstadt und TV Ingolstadt hatten wegen ihrer Randsportart in diesen Jahren zu wenig Unterstützung aus ihren Vorständen, um die Aussicht auf die erweiterten Trainingsbedingungen optimal zu nutzen.

Weiterlesen

Kompakte Mannschaftsleistung der Ingolstädter Schwimmer

Fünfzehn Sportler des SC Delphin Ingolstadt nahmen an den Bayerischen Langstreckenmeisterschaften im Kraul- und Lagenschwimmen teil.

Auf dem Programm standen achthundert und eintausendfünfhundert Meter Kraul sowie die vierhundert Meter Lagen.

Lars Grundheber (Jahrgang 1999) bestimmte auf allen Distanzen das Niveau seines Jahrgangs mit. Über die Vielseitgkeitsstrecke 400 Meter Lagen (4:53) war der Burghausener Kohlschmid schneller. In den Kraulwettkämpfen gab Lars den Ton an.

Andreas Rein (li.) und Lars Grundheber bei der Siegerehrung

Andreas Rein (li.) und Lars Grundheber bei der Siegerehrung

17:12 benötigte er nach kluger Einteilung für die olympischen Fünfzehnhundert Meter.  9:02  Minuten standen für Lars nach den 800 Metern zu Buche, wobei er in beiden Entscheidungen mit cleverer Renneinteilung überzeugte.  Vereinskamerad Andreas Rein belegte in starken 9:09 Platz zwei hinter Grundheber, nachdem auf dem längeren Kanten mit 17:47 noch der undankbare vierte Platz herauskam.

Weiterlesen