4. Stadtwerke-Erding-Cup

Am 05. und 06.10.2019 richtete der TSV Delphine Erding ihren 4. Stadtwerke-Erding-Cup im Hallenbad in Erding aus – mit dabei natürlich auch unsere Delphine aus Ingolstadt.

Mehr lesen...
Die Ingolstädterin Kathleen Schiller in der Brust-Disziplin.

Die Bilanz unserer 31 teilnehmenden Delphine war grandios:
Bei insgesamt 197 Starts wurden unglaubliche 78 Podiumsplätze erkämpft. 37x Gold, 25x Silber und 16x Bronze.

Das reine Ingolstädter Siegespodest nach 400m Kraul:
Gold für Valentin König, Silber für Alexander Reiswich und Bronze für Quirin Kufner.

Valentin König konnte sich im sogenannten Hasenrennen über 200m Kraul gegen die zum Teil deutlich ältere Konkurrenz hervorragend durchsetzen und belohnte sich mit dem 2. Platz.

Valentin König – einer der vielen Medaillengewinner – mit seiner ECHTEN Silbermedaille im Hasenrennen.

Herausragend war u.a. Christoph Mooser mit gleich 4 Veranstaltungsrekorden!

Christoph Mooser (blau-schwarze Badehose) bei einem seiner zahlreichen und sehr erfolgreichen Starts.

Unsere Ingolstädterin Leonie Mathe stellte 2 Veranstaltungsrekorde auf, die Geschwister Larissa und Fabian Heinemann je 1!

Leonie Mathe (in Pink) beim Startsprung – die Vorfreude steht ihr ins Gesicht geschrieben.

Auch in den Staffeln war der SC Delphin Ingolstadt e.V. sehr erfolgreich und gewann sowohl über die 4x 50m Freistil als auch die 4x 100m Lagen jeweils Silber.

So sehen Sieger aus: die Staffel über die 4x 50m Freistil
von links: Lilly Neumüller, Moritz Hölzl, Clarissa Schulz, Vilmos Sipkowits zusammen mit ihrem neuen Trainer Horst Weinholz (hinten)

Aufgrund der Vielzahl toller Schwimmzeiten und Medaillengewinnern bitten wir um Nachsicht, wenn wir nicht alle Schwimmerinnen und Schwimmer beim Namen nennen können.

Damit wir aber niemanden vergessen, gibt’s hier noch das ausführliche Protokoll zum Nachlesen.

Saisonabschlussfeier und Sommerfest des SC Delphin Ingolstadt e.V.

Das Wetter stimmte auf dem diesjährigen Sommerfest des SC Delphin Ingolstadt e.V. am 24.07.2019:
blauer Himmel und Sonnenschein bei 32 °C im Schatten. 🙂

Mehr lesen...

Heuer fand das Sommerfest im Sportheim in Hundszell statt, in dem unsere Geschäftsstellen-Mitarbeiterin Ute Siegesmund vor ein paar Monaten die Gastronomie übernommen hat.

Neugierige Blicke auf unsere Nachwuchsstars!

Vorher wurden aber erst einmal Elisa Veit (Bundesfreiwilligendienst) und Christoph Mooser (Freiwilliges Soziales Jahr) verabschiedet.
Beide haben in der vergangenen Saison 2018/2019 eine hervorragende Arbeit für unseren Verein geleistet – sowohl im Breiten- als auch im Leistungssport.

Dann standen die Ehrungen an.
Im Leistungssport Schwimmen wurden die Teilnehmer(innen) bei den Bayerischen Meisterschaften, den Süddeutschen Meisterschaften sowie den Deutschen Meisterschaften geehrt.
Von Jahr zu Jahr qualifizieren sich immer mehr Delphine für die Meisterschaften, was eine sehr erfreuliche Entwicklung ist und von einer sehr guten Jugendarbeit innerhalb des Vereins zeugt.

Ein Teil unserer Nachwuchschwimmer bei den Ehrungen.

Geehrt wurden auch die U18-Aquaballer (Jahrgang 2001 und jünger) des SC Delphin, die bereits im zweiten Jahr nach ihrer Gründung.
Eine tolle Erfolgsgeschichte!

Des Weiteren wurden auch die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle sowie der Leistungssporttrainer und gleichzeitig Abteilungsleiter Schwimmen, Sascha Kuhls – der nach Steffen Pietsch im Leistungssport Schwimmen mit 4-6 Trainingseinheiten pro Woche und 21 Wettkämpfen pro Jahr sehr viel Zeit investiert – geehrt.
DANKE Mädls und Sascha!

Hier nochmals die geballte Nachwuchs-Schwimmkompetenz der Delphine.

Zudem wurde auch der neue Trainer Horst Weinholz, der ab dem 01.08.2019 unseren Verein mit einer Teilzeit-Anstellung in den Bereichen Leistungssport und Kursbetrieb stärkt, vorgestellt.
Horst kommt aus NRW (Bochum), ist 29 Jahre jung und besitzt neben seinem Studium einen B-Trainer-Schein im Leistungssportbereich Schwimmen.

Während des Sommerfestes fand eine Verlosung von Delphin-Badetüchern, Vereinstassen und weiteren kleinen Präsenten statt, sodass es neben dem saftigen Grillfleisch, leckeren Salten, einer köstlichen Nachspeise und tollen Gesprächen auf keinen Fall langweilig wurde.

Nach über vier Stunden ausgelassenem Feiern klang die vergangene Saison dann endgültig aus und jeder freute sich beim Heimgehen schon insgeheim auf die neue Saison 2019/2020.

Alle Leistungsträger und Geehrten der vergangenen Saison.

Bayerische Meisterschaft der U18-Aquaballer in Grafing bei München

Am 13.07.2019 ging es für die U18-Aquaballer des SC Delphin Ingolstadt e.V. nochmals um alles, wollte man noch nach der Krone der Bayerischen Meisterschaft greifen – leider spielte das Wetter und auch das Datum der Austragung nicht in die Karten der stark dezimierten Ingolstädter.

Mehr lesen...

Aufgrund von Abschlussprüfungen ist die U18-Mannschaft um Trainer Johannes Hägler mehr als geschrumpft, sodass mit William Stark und David Heik nur 2 Spieler des eigentlichen U18-Teams dabei waren. 
Die restlichen Spieler wurden mit Hermann Jakolev, Elias Schmidt und David Strakbein aufgefüllt, die sonst in der U13-Mannschaft der Schanzer spielen und im Schnitt 4 Jahre jünger sind.

Dennoch hoch motiviert traten die Delphine gegen die bayerische Konkurrenz des SV Dachau 1 sowie SV Dachau 2, des SC Schweinfurt und des Teams aus Fürstenfeldbruck in Grafing an, um sich im hiesigen Freibad bei nur 19 °C und leichtem Regen zu messen.

Das „gemischte“ Aquaballteam des SC Delphin Ingolstadt e.V.:
Links die beiden U18-Spieler, weiter nach rechts dann die drei U13-Aquaballer.

Gegen ihren ersten Gegner aus Schweinfurt drehten die Ingolstädter gleich gehörig auf, egalisierten den Altersunterschied und gewannen am Ende hoch verdient mit 13:5.

Mit viel Selbstvertrauen gingen die Fünf in ihr nächstes Spiel gegen die Aquaballer aus Fürstenfeldbruck. Auch hier nahmen sie den Schwung aus ihrer ersten Partie mit, legten mit einer souveränen Abwehrarbeit sogar noch eine Schippe obendrauf und siegten schlussendlich deutlich mit 13:3.

Das Wetter, aber vor allem der Altersunterschied forderterten im 3. Spiel der Ingolstädter gegen den SV Dachau 1 dann doch ihren Tribut.
Konnte man zu Beginn noch mithalten, hieß es am Ende dennoch 7:11 zu Gunsten des Dachauer SV.
Nichts desto Trotz eine tolle Leistung des „gemischten“ Teams gegen den immerhin Deutschen Vizemeister aus Dachau – bedenkt man den lediglich 4 Tore-Unterschied und auch die 5 von 7 Tore, die von U13-Spielern geworfen wurden.

Gegentor: Da blieb nur der Griff nach dem Ball hinten im Ingolstädter Tor.

Das letzte Spiel gegen den SV Dachau 2 konnten die Delphine aus Verletzungs- und auch gesundheitlichen Gründen (es war dann einfach zu kalt) nicht mehr bestreiten.

Das Wetter blieb leider grau und auch nass von oben!

Somit lautete das Endergebnis dieses Spieltages wie folgt:

  1. Dachau 1
  2. Dachau 2
  3. Ingolstadt
  4. Schweinfurt
  5. Fürstenfeldbruck

Die U18-Mannschaft des SC Delphin Ingolstadt e.V. wurde somit 3. Deutscher Meister und 2. Bayerischer Meister in der Saison 2018/2019.
Ein wirklich tolles Ergebnis, auf das alle Spieler und auch deren Trainer Johannes Hägler stolz sein können.