Sportlerehrung der Stadt Ingolstadt

Am Dienstag, 26.03.2019 wurden ab 17.00 Uhr wieder die Auszeichnungen und Sportlerehrungen der Stadt Ingolstadt für herausragende sportliche Leistungen im Jahr 2018 verliehen.

Die glücklichen Preisträger des SC Delphin Ingolstadt e.V.
von links: Fabian Heinemann, Maximilian Hagl, Larissa Heinemann, Sara Maria Krönert und Christina Schulz.

Hier nochmals ein paar Leistungsnachweise unserer jungen Delphine zur Sportlerehrung in der Jugend- & Jahrgangswertung 2018:

Sara Maria Krönert, 2005:

  • Deutsche Jahrgangsmeisterschaften in Berlin (50m – 29.05.2018-02.06.2018):
    • 3. Platz: 200m Rücken
  • 26. Süddeutsche Jahrgangsmeisterschaften Erlangen (50m – 28.04.2018-29.04.2018):
    • 2. Platz: 200m Rücken
    • 3. Platz: 50m Rücken
  • Bayerische Jahrgangsmeisterschaften in Nürnberg (50m – 13.07.2018-15.07.2018):
    •  1. Platz: 100m und 200m Rücken, 400m Freistil, 50m Schmetterling, 200m Lagen

Larissa Heinemann, 2003:

  • 68. Süddeutsche Meisterschaften in Dresden (50m – 27.04.2018-29.04.2018):
    • 2. Platz: 50m Freistil
  • Bayerische Jahrgangsmeisterschaften in Nürnberg (50m – 13.07.2018-15.07.2018):
    •  1. Platz: 50m und 100m Freistil, 50m und 100m Schmetterling, 50m Brust

Christina Schulz, 2007:

  • Bayerische Jahrgangsmeisterschaften in Nürnberg (50m – 13.07.2018-15.07.2018):
    •  1. Platz: 200m Brust

Maximilian Hagl, 2005:

  • Bayerische Jahrgangsmeisterschaften in Nürnberg (50m – 13.07.2018-15.07.2018):
    •  1. Platz: 50m Rücken

Fabian Heinemann, 2001:

  • Bayerische Jahrgangsmeisterschaften in Nürnberg (50m – 13.07.2018-15.07.2018):
    •  1. Platz: 200m Rücken

Gleich doppeltes Silberlächeln

Am 23. und 24. März fand in Pewsum das 3. von 5 Turnieren um die Deutsche Meisterschaft im Aquaball statt.

Der SC Delphin Ingolstadt e.V. trat mit einer Youngsters- (U 13) und einer Jugendmannschaft (U 18) an.
Im Vorfeld des Turniers wurde in den Faschingsferien extra ein Konditionstraining sowie ein Schwimmtraining durchgeführt, um noch fitter zu sein und um einen Platz unter den besten drei Mannschaften bei der finalen Endabrechnung nach 5 Turnieren zu erkämpfen.
Aktuell liegt die U 13-Mannschaft auf dem 4. und das U18-Team auf dem 5 Rang in der Gesamtwertung.

Gruppenbild der U 13- und U 18-Mannschaft zusammen mit Coach Johannes Hägler und Vereinskassier Tiago Meyer

In der Gruppenphase des Turniers in Ostfriesland ging es für die Ingolstädter U18-Auswahl gegen die Mannschaften aus Ahaus, Schweinfurt, Hamburg und Soest.
Aufgrund zahlreicher Treffer von Mihajlo Romcevic gewannen die Delphine ihr erstes Spiel souverän mit 17:6 gegen das Team aus Hamburg.

Im folgenden Schlüsselspiel ging es für die Ingolstädter um Coach Johannes Hägler gegen Angstgegner Soest, der in der vorangegangenen Partie eine Niederlage gegen Ahaus knapp in der Verlängerung hinnehmen musste und so mental geschwächt war (jedes Spiel muss einen Sieger haben – analog Eishockey).
Nach der regulären Spielzeit von zehn Minuten Spielzeit stand es 3:3 unentschieden, sodass es, dank des starken, erst 14-jährigen Torwarts David Heik, für Soest erneut in die Verlängerung ging.
Dank einer starken Einzelleistung des Schanzer-Kapitäns William Stark, der mit dem Rücken zum Tor stand und mit einem „No-Look-Shot“ das enorm wichtige Tor machte, gewannen die Ingolstädter auch ihr zweites Spiel mit 4:3 (nach Verlängerung).

Somit hatte die U18-Mannschaft aus des SC Delphin 6 von 6 möglichen Punkten auf dem Konto und konnte im nächsten Spiel den Einzug ins Halbfinale klarmachen.
Der Gegner im nächsten Spiel hieß Schweinfurt 2. Ohne große Mühen gewannen die starken Ingolstädter auch dieses Spiel mit 11:1, sodass der Halbfinaleinzug perfekt war.

Im letzten Gruppenspiel schwächelten die Schanzer ein wenig und verloren gegen Ahaus mit 3:7, was leider einen sehr starken Gegner – keinen geringeren als den amtierenden U18 Deutschen Meister aus Dachau – zur Folge hatte.
Lange Zeit hieß es im heiß umkämpften bayerischen Halbfinale 1:1, bis die Ingolstädter noch stärker wurden und aufdrehten. Durch die Treffer von William Stark und Presian Nikolov und einer sehr guten Abwehrleistung von Mathis Gnass entschieden letztendlich die Delphine die Partie mit 3:1 verdient für sich.

Das hieß: Finale! Und das nach gerade einmal 15 monatigen Bestehen der Abteilung Auqaball – eine wirklich hervorragende Leistung der Delphine.
Erneut ging es gegen die Mannschaft aus Ahaus, die man ja noch aus der Gruppenphase kannte. Die vorangegangenen Partien machten sich bemerkbar und die Luft bei den Ingolstädtern war leider raus – auch wegen einer enorm starken Teamleistung der Ahauser.
Somit belegte die U18-Truppe aus Ingolstadt am Ende den 2. Platz und machte einen Sprung von Platz 5 auf 3 in der Gesamtwertung im Rennen um die Deutsche Meisterschaft im Aquaball.

Siegerehrung: U 18 Mannschaft des SC Delphin Ingolstadt e.V.

Die U 13-Mannschaft musste im ersten Spiel ebenfalls gegen die Norddeutschen aus Hamburg ran. Das Team um Coach William Stark entschied die Partie mit 9:2 klar für sich und bereitete sich gleich auf das nächste Gruppenspiel gegen Gastgeber Pewsum vor, welchen die Schanzer bisher noch nie besiegen konnte.

Dank mehrerer sehr starker Paraden des Ingolstädter Torwarts Simon Ipfelkofer und einer überzeugenden Offensivarbeit der Haupttorschützen David Strakbein und Elias Schmidt beendeten die Schanzer diese Negativserie und gewannen mit 6:3.

Wie bei der U18-Mannschaft erreichten die U13-Teilnehmer ebenfalls das Finale; der Gegner kam hier aus Soest.
Bis zur vorletzten Sekunde der regulären Spielzeit führten die Delphine mit 5:4 doch dann gelang den Soestern ein wahres „Last-Minute-Tor“ und die damit verbundene Verlängerung.
Der Schock bei den Ingolstädtern saß anscheinend zu tief und so gewann das Team aus Soest nicht nur das Anschwimmen, sondern durchbrach auch die Ingolstädter Verteidigung entschied durch das 6:5 Siegtor die Partie für sich.

Letztendlich holten die Delphine aber wertvolle Punkte im Rennen um Platz 3 in der Gesamtwertung. Hierzu fehlen lediglich 2 Punkte, was in Anbetracht der noch zwei ausstehenden Turniere ein durchaus machbares Ziel ist.

Siegerehrung: U 13 Mannschaft des SC Delphin Ingolstadt e.V.


FSJ – Ausschreibung

Der SC Delphin Ingolstadt e.V. ist ein großer Schwimmverein im Herzen Bayerns. In den Abteilungen Schwimmen, Masters, Triathlon, Wasserball, Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport sind über 1200 Kinder und Erwachsene aktiv. Die Freiwilligendienste im Sport sind ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das pädagogisch begleitet wird und Erfahrungsräume für Freiwillige eröffnet. Der Erwerb persönlicher Kompetenzen und sportlicher Lizenzen sowie Berufs- und Engagementorientierung stehen im Mittelpunkt.


Der SC Delphin Ingolstadt e.V. sucht in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Sportjugend
ab dem 26. August 2019

einen sportbegeisterten und engagierten Menschen (m/w) für einen „Freiwilligendienst im Sport“

38,5 Stunden pro Woche/ Befristung auf 1 Jahr/ Einsatzort Ingolstadt


Aufgabenbereiche

  • Unterstützung und eigenständige Durchführung des Trainingsbetriebes (Kinder- und Jugendsport)
  • Koordination, Organisation und Durchführung des Wettkampfbetriebes von Kinder- und Jugendmannschaften
  • Unterstützung von ehrenamtlichen Funktionären und Übungsleitern im Verein
  • Planung und Durchführung von Sportarbeitsgemeinschaften und Sport in der Ganztagsbetreuung an Schulen
  • Planung und Durchführung von Ferien- und Trainingscamps, Vereinsfesten etc.
  • Unterstützung im Projekt- und Veranstaltungsmanagement der Einsatzstelle
  • Unterstützung der Geschäftsstellenleitung im Bereich Mitglieder- und Kursmanagement
  • Sport mit und für Flüchtlinge 

Profil

  • Sie sind sportbegeistert, besitzen Sozialkompetenz und haben ein freundliches Auftreten
  • Sie sind kontaktfreudig, teamfähig und verfügen über Organisationstalent
  • Sie arbeiten gerne mit Kindern und Jugendlichen, aber auch Senioren
  • Sie haben die Vollzeitschulpflicht erfüllt
  • Idealerweise sind Sie selbst aktives Sportmitglied, Übungsleiter/in, Leistungskurs Sport-Absolvent/in oder angehende/r Sport- oder Pädagogikstudent/in

Wir bieten

  • Einblicke in die Strukturen eines großen, leistungssportorientierten Schwimmvereins und seinen Sparten
  • Kontakte zu erfahrenen Trainern, Übungsleitern und Pädagogen
  • Erwerb einer Übungsleiter- oder Fachübungsleiterlizenz
  • Pädagogische und sportfachliche Begleitung des Freiwilligen

Rahmenbedingungen

Freiwilliges Soziales Jahr im Sport
Zielgruppe: 18 bis 27 Jahre
Starttermin: 26.08.2019
Vorläufiger Bewerbungsschluss: 15.07.2019

Bundesfreiwilligendienst
Zielgruppe: alle Altersklassen
Starttermin: zu jedem 1. eines Monats
Bewerbungen: fortlaufend

Interessiert? Dann informieren Sie sich hier:

SC Delphin Ingolstadt e.V.
Geschäftsstelle
info@delphin-ingolstadt.de
0841/7 85 65
www.delphin-ingolstadt.de
Bayerische Sportjugend im BLSV e.V.
E-Mail: freiwilligendienste@blsv.de
www.freiwilligendienste.bsj.org
Telefon: (089) 15702-394 oder -454
Bayerische Sportjugend im BLSV

 

Zahlreiche Ehrungen zum Saisonabschluss

Ingolstadt – Grillfest und Abschlussfeier einer hervorragenden Saison des SC Delphin Ingolstadt.

Am 26.7.2018 trafen sich die Mitglieder und Freunde des ingolstädter Schwimmclubs bei strahlenden Sonnenschein und Temperaturen weit über 30 °C, um am Baggersee in Ingolstadt den Saisonabschluss gebührend zu feiern.
Neben Köstlichkeiten vom Grill und gemütlichen Beisammensein wurden auch zahlreiche Sportlerinnen und Sportler aus den einzelnen Wettkampfgruppen geehrt.
Zudem wurden aus dem Trainerkreis Yvonne Schäfer, unsere Trainerin der Nachwuchsleistungsgruppe, für ihr Engagement rund um den Schwimmnachwuchs und Sascha Kuhls, Trainer der Wettkampfgruppe 1, für seine erbrachte Coaching-Leistung ausgezeichnet.
Weiter Ehrungen erhielten Ute Siegesmund, Ingrid Lehrer sowie Visnja Kuhls, die seit Mai mit in unserer Geschäftsstelle arbeitet, für die gute und zuverlässige Arbeit im Bereich Digitalisierung und Kursmanagement.
Inge Westermann-Schlingelhoff, die den Breitensport „Schwimmen“ im Pestalozzi Schwimmbad wieder zum Leben erweckte und nach jahrelangem Engagement in der Vorstandschaft ebenso erstaunliche Übungsleiterfähigkeiten zeigt, erhielt ebenso ein großes Dankeschön.
Die Glückswünsche an alle geehrten Delphine überbrachten unsere Vorstände Christian Höbusch, Jean-Marcel Diegeler und Johannes Hägler.

Leider mussten wir an diesem Abend auch Abschied nehmen.
Zuerst von Emanuel Höfl, der bei den Delphinen ein freiwilliges soziales Jahr absolvierte. Emanuel fängt demnächst seine Ausbildung bei der Polizei an. Anschließend von Kirsten Lehrer, die den Bundesfreiwilligendienst in unserem Verein erbrachte und nun ihr Digital Business – Studium beginnt.
Wir wünschen Ihnen auf diesem Wege nochmals alles Gute für ihre berufliche und auch private Zukunft.

Als Nachfolger von Emanuel Höfl kommen ab der neuen Saison 2018/2019 mit Christoph Mooser und Elisa Veit zwei weitere FSJ’ler zur tatkräftigen Unterstützung in unseren Verein.
Und noch eine personelle Veränderung: Sebastian Mahr, unser Trainer im Bereich Triathlon, wird seine Coachingtätigkeit in der Wettkampfgruppe 2 beenden und künftig die Heranführung junger Triathlon-Talente in Ingolstadt übernehmen.

Die Vorfreude auf die nächste Saison ist bereits jetzt schon groß, stehen doch neben der Ausrichtung eines Schwimmwettkampfes für unsere Leistungsgruppen auch die Organisation und Durchführung einer Deutschen Aquaball-Meisterschaft im heimischen Sportbad in Ingolstadt in der Planung.

Unser großer Dank geht an dieser Stelle nochmals an unsere Schriftführerin, Petra Dieling, die dieses Fest so schön organisiert hat und uns damit unvergessliche Stunden geschenkt hat.

Saisonabschlussfeier

07.08.2018, Benedikt Fuchs