Top-10 – Platzierung für die Delphine beim Masters-Cup in Dachau

Ingolstadt/Dachau – Am 16. und 17. Januar 2019 lud der SV Dachau 1925 e.V. bereits zum 20. Mal ins Hallenbad Am Wehr ein, um dort den Dachauer Masters-Cup auszurichten.
Der SC Delphin Ingolstadt e.V. reiste mit einer kleinen aber feinen Gruppe an, um sich mit der bayerischen und bundesweiten Konkurrenz aber auch mit Schwimmerinnen und Schwimmern aus Österreich, Schweiz, Slowenien und Russland zu messen und sich gegen sie zu beweisen.

Susanne Marschner (Jahrgang 1964 / Altersklasse 55) – unsere siegreiche Allrounderin:

1. über 200 m Brust in 3:25,23 (Zwischenzeit 1:40,67)

1. über 400m Lagen in 6:25,04 (Zw.Z. 1:31,87 3:13,56 5:01,21)

2. über 400m Freistil in 5:28,38 (Zw.Z. 1:20,03 / 2:44,04 / 4:06,29)

2. über 200m Rücken in 3:07,59 (Zw.Z. 1:33,94)

Christoph Grundheber (JG 1965 / AK 50) – unser Freistilexperte:

2. über 400m Freistil in 5:22,29 (Zw.Z. 1:13,60 2:35,74 3:59,86)

3. über 800m Freistil in 11:14,25 (Zw.Z. 1:17,64 2:42,62 4:07,92 5:33,47 6:59,67 8:26,01 9:51,31)

5. über 200m Freistil in 2:35,19 (Zw.Z. 1:12,94)

6. über 100m Freistil in 1:09,84

7. über 50m Freistil in 0:31,53

Dominic Seibert (JG 1962 / AK 55) – unser Abonnent auf das Podest:

1. über 100m Lagen in 1:20,53

1. über 50m Schmetterling in 0:34,59

1. über 100m Schmetterling in 1:21,70

1. über 100m Rücken in 1:26,50

2. über 100m Freistil in 1:10,36

3. über 100m Brust in 1:30,30

Christina Wenger (JG 1995 / AK 20) – unser Goldmädchen:

1. über 200m Brust in 2:48,56 (Zw.Z. 1:20,03)

1. über 50m Schmetterling in 0:31,51

1. über 400m Lagen in 5:44,47 (Zw.Z. 1:17,06 2:51,44 4:24,20)

Von links: Valentin Bößenecker, Christina Wenger, Christoph Grundheber, Susi Marschner,
Dominik Seibert. (Foto: Jürgen Winzer)


Das Ergebnis nach 43 Wettkämpfen, in denen unsere 4 Delphine 18 Einzelstarts absolvierten, war nicht nur ein erfolgreicher Test zum Jahresbeginn, sondern konnte sich mehr als sehen lassen:
Platz 9 von insgesamt 52 Mannschaften mit insgesamt 9 Goldmedaillen, 4x Silber und 2x Bronze.
Die nächsten Wettbewerbe können also kommen!

                                                                                                   09.03.2019, Benedikt Fuchs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.