12. Deutsche Kurzbahnmeisterschaften der Masters in Rostock

Mehr lesen...

Vom 18. – 20. November 2022 war Deutschlands Schwimmgilde zu Gast an der Küste.

235 Vereine mit ca. 800 Aktiven gingen über drei Tage im Rostocker Hallenbad „Neptun“ an den Start. Mit dabei selbstverständlich unsere Ingolstädter Delphine Leonie Mathe und Christian Frick.

Das Organisationsteam des Schwimm-Verbandes Mecklenburg-Vorpommern hat im Zusammenwirken mit allen Partnern aus der regionalen Wirtschaft und der Hanse- und Universitätsstadt Rostock eine riesige Vorbereitungsarbeit ehrenamtlich geleistet. Der Deutsche Schwimmverband/ Abteilung Masters bedankt sich bei allen Beteiligten für diese „rundum sorglos“ gestaltete Veranstaltung. 
Von allen Seiten gab es viel Lob für die Organisation und die wunderschöne Halle mit allen ihren Möglichkeiten – dem können wir uns nur anschließen.

Eröffnet wurden die Meisterschaften am Freitag von Schirmherr Hansjörg Kunze (AIDA Cruises), der das Zusammenwirken aller Beteiligten nochmals hervorhob. In spannenden Wettkämpfen wurde um viele Bestzeiten und Rekorde geschwommen, die SiegerInnen und Platzierten erhielten schön gestaltete Medaillen.
Die Rostocker Schwimmhalle konnte ihrem Ruf, die schnellste und schönste Kurzbahn in Europa zu sein, vollkommen gerecht werden.
24 Deutsche Masters-Rekorde, 3 Deutsche Staffelrekorde, 1 Europarekord (Bernd Horstmann, Waspo Nordhorn) in der AK 80 über 100 m Rücken (01:26,12 Min.) und 1 Weltrekord (damit auch Deutscher Rekord und Europarekord) von Nicole Heidemann (AK 40) über 50 m Brust (0:31,81 Min.) zeigten dies.

Herausragende Leistungen zeigten auch wieder unsere beiden Delphine Leonie und Christian, wie unsere Vereinsergebnisse zeigen.

Leonie (Mitte) bei der Verleihung einer ihrer beiden Goldmedaillen.

Leonie, mit 2x Gold und 2x Silber um den Hals, strahlte besonders, wobei:
‚Die beiden Silbermedaillen waren halt schon wieder recht knapp, das ärgert mich ein bisschen‘, fügte sie mit einem ironischen Schmunzeln hinzu.

Leonies beachtliche Medaillensammlung 🙂

Christian, der im letzten Jahr seiner Altersklasse 45 u.a. zwei neue starke Konkurrenten auf den Nebenbahnen hatte, war zufrieden: ‚Es war im Rahmen meiner Möglichkeiten. Mehr ging halt nicht wegen Schulterproblemen, Corona und auch generell weniger Trainingseinheiten aufgrund beruflicher Aufgaben.‘

Christian auf dem Weg zu Platz 4 über die 50m Brust.
Christian bei der Verleihung seiner Silbermedaille über die 200m Lagen.

Andreas Feldmann (Stellv. Vorsitzender des Schwimm-Verbandes MV) konnte abschließend sehr zufrieden auf dieses Event zurückblicken: „Eine sehr gute Vorbereitung im Zusammenspiel aller ca. 40 Ehrenamtler mit den Sponsoren, der Stadt Rostock und dem Team der Schwimmhalle hat sich bezahlt gemacht. So wurde es eine gelungene Veranstaltung und der Schwimmverband Mecklenburg-Vorpommern konnte ein weiteres Mal zeigen, dass mit viel Leidenschaft und Enthusiasmus für den Schwimmsport (fast) alles zu schaffen ist.
Alle Aktiven zeigten sich überaus zufrieden mit den Wettkämpfen und der gesamten Organisation. Zu hören war, dass viele Sportler so schnell wie möglich gern wieder nach Rostock zu einem Wettkampf kommen wollen.“ – und wir sagen nicht nein! 😉

Anbei noch das gesamte Protokoll zum Nachlesen.

Dänemark-Tagebuch der Aquaballer vom 29.10. – 05.11.2022

Mehr lesen...

29.10.2022

  • 6 Uhr Abfahrt am Hauptbahnhof in Ingolstadt. Fahrt mit dem ICE nach Hamburg, anschließend ein Umstieg bei Hamburg Altona in die Regionalbahn nach Niebüll. An diesem Tag waren alle „deutschen“ Züge pünktlich.
    Ab Toender (ca. 16 Uhr) waren die „dänischen“ Züge mit sehr viel Verspätung unterwegs, sodass der Zielort Oskoboel erst um 20 Uhr erreicht worden ist.
  • 20 Uhr Einkaufen im Supermarkt mit anschließendem Kochen der Kinder und Jugendlichen sowie zwischenzeitlichen Bezug der Zimmer.
  • 21 Uhr Outdoor-Paddle-Tennis
  • Ab 22 Uhr Spieleabend auf den Zimmern

30.10.2022

  • 8 Uhr Frühsport mit Laufen
  • 10 Uhr Fitnessprogramm in der Halle (Ballspiele)
  • Anschließendes Frühstück
  • 11-13 Uhr Pause für alle
  • Anschließend Mittagessen
  • 15 Uhr Großeinkauf für alle im Supermarkt
  • 19 Uhr Kleine Nachwanderung in der Umgebung
  • Ab 20 Uhr Verstecken von Gegenständen im Wald (Spiel)

31.10.2022

  • 9 Uhr Frühstück
  • 10 Uhr Gruppeneinkauf im Supermarkt und Vorbereitung für das Mittagessen
  • 11 Uhr Outdoor-Tennis in Gruppen sowie Feldhandball
  • 13 Uhr Mittagessen
  • 15 Uhr Besuch Fitnessstudio (Übungen in Kleingruppen)
  • 17-20 Uhr Nutzung des Outdoor-Tennis Platzes für Spiele im Team
  • 21 Uhr Abendessen von den Kindern
  • Ab 22 Uhr Besuch der Bade- & Rutschlandschaft innerhalb der Anlage

01.11.2022

  • 7 Uhr Frühsport mit Laufen
  • 8 Uhr Fitnessprogramm in der Halle (Ballspiele)
  • Anschließendes Frühstück
  • 10-12 Uhr Pause für alle
  • Anschließend Mittagessen
  • 13-18 Uhr Große Fahrradtour an der Küste Dänemarks (Drachen steigen lassen und Wurfspiele)
  • 19 Uhr Pizzaabend in der Unterkunft
  • Ab 21 Uhr Kleine Nachwanderung in der Umgebung

02.11.2022

  • 8 Uhr Frühstück
  • Anschließend Schwimmen im Schwimmbad bis 11 Uhr (Ausdauerschwimmen)
  • 12-15 Uhr Kleine Fahrradtour mit ca. 15-20 km mit Leihrändern
  • 15-17 Uhr Mini-Golf Spielen
  • 18 Uhr Gruppeneinkaufen für die weiteren Essen
  • 19 Uhr Abendessen
  • Ab 20 Uhr Wanderung mit anschließenden Spieleabend

03.11.2022

  • 7 Uhr Frühstück
  • 8 Uhr Kleines Outdoor-Sportprogramm
  • 10 Uhr Großeinkauf mit allen Kindern und Jugendlichen
  • 12 Uhr Mittagessen
  • 13 Uhr Zugfahrt nach Varde
  • 14-16 Uhr Besuch der Varder Bowlinganlage
  • 17 Uhr Abendessen in einem Burgerladen
  • 19 Uhr Rückfahrt in unsere Unterkunft nach Oksoboel
  • Ab 21 Uhr Spieleabend auf den Zimmern

04.11.2022

  • 6 Uhr Morgensport im Schwimmbad
  • 8 Uhr Frühstück
  • Anschließend Pause für alle
  • 13 Uhr Mittagessen
  • 15 Uhr Ballspiele auf dem Tennisplatz (Fangen und Weitwerfen)
  • 18-20 Uhr Besuch Fitnessstudio mit Ausdauer- und Arm-Training
  • 21 Uhr Pizzaabend
  • Ab 22 Uhr Spieleabend auf den Zimmern (Strategiespiel Werwolf)

05.11.2022

  • Kleines Morgensportprogramm
  • Anschließendes Zimmeraufräumen und Kofferpacken
  • 10 Uhr Abfahrt mit dem Zug Richtung Deutschland
  • In Hamburg war ein planmäßiger Aufenthalt von 3 Stunden eingeplant, der für die Verspätungen sein sollte. Jedoch waren alle Züge ausnahmsweise sehr pünktlich, sodass diese Zeit zum Verweilen im MC Donalds 😉 genutzt wurde.
  • 23.45 Uhr Ankunft in Ingolstadt – Schee war’s !