Der Weg zurück zu einem Stück Normalität – vereinsinterner Wettkampf der Wettkampfgruppen (WK) 3 und 4:

Mehr lesen...

Am 20. September 2020 fand im Hallenbad Süd-West von 13:30 – 16.00 Uhr ein vereinsinterner Wettkampf der WK 3 und WK 4 statt (Jahrgang 2010 und jünger). Insgesamt nahmen circa 30 Kinder sowie 8 betreuende Übungsleiter/innen und Wettkampfrichter/innen teil.
Das Ziel der Veranstaltung war es, die Schwimmerinnen und Schwimmer der WK 3 langsam wieder zurück in den Wettkampfbetrieb zu führen und die WK 4 erstmals mit einem Wettkampf vertraut zu machen.

Zu Beginn des Wettkampfes erhielten die Kinder – im Alter von fünf bis zehn Jahren – eine Einweisung in den Ablauf des Ganzen. Danach folgten acht reguläre Läufe, bei welchen auf allen sechs Bahnen gleichzeitig gegeneinander geschwommen wurde. Als nächstes waren drei zusätzliche Premiumläufe an der Reihe, bei denen die Schwimmer/innen extra Preise gewinnen konnten.

Besonders herausragend schnitt hierbei Familie Englhardt ab. Die beiden Brüder Max und Moritz Englhardt gewannen jeweils einen Premiumlauf. Ihre Schwester Marie war mit ihren fünf Jahren die jüngste Teilnehmerin des Wettkampfes und bekam dafür einen eigenen Preis.
Nach circa zwei anstrengenden Stunden hatten es die Teilnehmer/innen schließlich geschafft und wurden mit einer Siegerehrung belohnt. Bei dieser erhielten die Siegerinnen und Sieger einen Sportbeutel, in welchem sich unter anderem eine neue Badekappe sowie etwas zum Naschen befand.

Am Ende des Tages hatten alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen viel Spaß und Blicken voller Vorfreude auf noch kommende Wettkämpfe – hoffentlich ohne großen Coronaeinschränkungen.

Backhaus Hackner fördert Schwimmkurse für Kinder beim SC Delphin Ingolstadt e.V.

Mehr lesen…

Der Frühling wechselt in den Sommer, die Temperaturen steigen und Groß und vor allem Klein zieht es mehr und mehr nach draußen. So war es jedes Jahr, nur leider nicht heuer.
Die Corona-Pandemie hatte das Leben in Bayern, Deutschland und auf der ganzen Welt fest im Griff und auch die Ingolstädter Delphine bekamen das leidvoll zu spüren.

Hier und auch im Rest von Bayern blieben sämtliche Hallen- und auch Freibäder fast 3 Monate geschlossen. Wichtige Schwimmkurse gerade für die Nichtschwimmer und kleine Kinder wurden abgesagt, was leider auch die Anzahl der tödlichen Badeunfälle besonders in Seen ansteigen ließ.

Das Backhaus Hackner möchte an dieser Situation etwas ändern und helfen.
Mit seiner Spende über 500,00 € unterstützen das Backhaus Hackner und der SC Delphin als größter Schwimmverein in der Region vor allem bedürftige Kinder, einen Teil der Kosten eines Schwimmkurses zu decken. So leisten beide einen wichtigen sozialen Beitrag für Ingolstadt und die Region.

Der Präsident der Delphine, Christian Höbusch, freut sich sehr über die Spende.
„Es ist sehr wichtig, dass Kinder richtig schwimmen lernen. Unsere Trainer sind speziell dafür ausgebildet. Sie erkennen die Bedürfnisse der Kinder und bringen ihnen das Schwimmen spielerisch bei.“, so Höbusch bei der Scheckübergabe.

Delphin-Präsident Christian Höbusch und Stefan Hackner vom Backhaus Hackner.