51. Deutsche Meisterschaften der Masters – Kurze Strecken“

Vom 31.05. – 02.06.2019 fanden in Karlsruhe die mittlerweile 51. Deutschen Meisterschaften der Masters auf den “Kurzen Strecken” statt – mit dabei natürlich auch unsere Ingolstädter Delphine.

Mehr lesen...
Zitat Susi Marschner: “Was für ein wunderschönes Bad in Karlsruhe,
da muss man einfach schnell schwimmen.”
Und man kann ihr nur zustimmen!

Für die sechs Starterinnen und Starter des SC Delphin Ingolstadt e.V. war das Programm mit 22 Einzelstarts und drei Staffelläufen prall gefüllt und schon in Wettkampf 1 wurde es für Sandra Wenger (Jahrgang 1971 / Altersklasse 45), Susi Marschner (JG 1964 / AK 55), Yvonne Ewert (JG 1968 / AK 50) und Christina Wenger (JG 1995 / AK 20) in der Staffel AK: 160+ ernst.
Über die 4x 50m Freistil-Disziplin schlugen Sie in einer Zeit von 2:08,02 als Dritte an und sicherten sich mit Bronze gleich die erste Medaille der Masterswettkämpfe.

Die Masters aus Ingolstadt; von links: Antje Grundheber, Yvonne Ewert, Christian Frick, Sandra Wenger, Susi Marschner und Christina Wenger.

Als erste Einzelstarterin ging Susi Marschner in WK 3 auf die 200m Lagen-Distanz und erkämpfte sich in 3:01,14 ebenfalls den 3. Platz und damit eine Bronzemedaille.

So kann es doch weitergehen, dachte sich Christian Frick (JG 1973 / AK 45) und sauste im WK 4 ebenfalls auf 200m Lagen und einer Zeit von 2:28,80 allen davon.
Endresultat: Platz 1, Gold und somit Deutscher Meister der Masters in der Altersklasse 45! Was für ein toller Wettkampf.

Sandra Wenger und Antje Grundheber (JG 1971 / AK 45) starteten beide über 100m Brust im WK 10 in ihre Einzelwettbewerbe.
Nach zwei geschwommenen Bahnen schlug schließlich Sandra mit einer Zeit von 1:27,14 als 2. Platzierte an und lag damit nur 63-hundertstel vor Antje, die in 1:27,77 Bronze gewann.

Im WK 11 startete erneut Christian Frick auf die 100m Brust und musste sich mit 1:13,48 nur einem Starter der SG Stadtwerke München geschlagen geben.
Die nächste Silbermedaille hing um Christians Hals.

Und dann hieß es wieder: Staffel-Time !
Als erstes standen für Yvonne Ewert, Antje Grundheber, Christina und ihre Mutter Sandra Wenger die 4x 50m Lagen im WK 14 an. Die Vier konnten sich mit einer Zeit von 2:23,89 am Ende über die Bronzemedaille freuen.

Die goldene Krönung holte sich das Quartett in gleicher Besetzung im WK 22 über die 4x 50m Brust und einer Gesamtzeit von 2:34,24.
Das bedeutete: Deutsche Staffelmeister der Masters vor der Konkurrenz aus Hannover und Berlin. Super Leistung!

Sandra Wenger und Antje Grundheber gingen mit den bisherigen Erfolgen im Rücken beflügelt in den WK 26 (50m Brust) und damit auch in ihr nächstes Kopf-an-Kopf-Rennen. Und wie es der Zufall will schlug Sandra – wie im Rennen über 100m Brust – mit 0:39,51 als 2. nur 0,06-hundertstel vor Antje (0:39,57) an, die sich damit erneut über Bronze freuen konnte.

Gold über 200m Lagen war der erste Streich für Christian Frick, und der nächste folgt zugleich – nämlich über die 50m Brust-Distanz.
Im WK 27 ließ er sämtliche Konkurrenten hinter sich und gewann mit 0:32,70 seine 2. Goldmedaille und darf sich auch hier “Deutscher Meister der Masters” in der Altersklasse 45 nennen. Herausragend!

Und noch ein Blick ins Innere der modernen Karlsruher Schwimmhalle.

Am Ende der 3-tägigen Wettkämpfe freuten sich unsere erschöpften aber überaus glücklichen Delphine über unglaubliche 3x Gold, 3x Silber und 5x Bronze (und das bei insgesamt 25 Starts).

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Spitzenergebnis!

Hier noch die weiteren Ergebnisse aus den Einzelstarts unserer Delphine:

Yvonne Ewert: WK 10 – 5. über 100m Brust in 1:28,52
Christina Wenger: WK 10 – 8. über 100m Brust in 1:20,89
Yvonne Ewert: WK 12 – 11. über 50m Schmetterling in 0:37,71
Christina Wenger: WK 12 – 15. über 50m Schmetterling in 0:32,34
Christian Frick: WK 13 – 5. über 50m Schmetterling in 0:29,34
Christina Wenger: WK 17 – 8. über 100m Schmetterling in 1:14,92
Yvonne Ewert: WK 19 – 10. über 50m Freistil in 0:32,65
Sandra Wenger: WK 19 – 7. über 50m Freistil in 0:31,80
Antje Grundheber: WK 19 – 14. über 50m Freistil in 0:32,42
Christian Frick: WK 20 – 8. über 50m Freistil in 0:28,02
Christina Wenger: WK 26 – 6. über 50m Brust in 0:35,31
Yvonne Ewert: WK 30 – 9. über 100m Freistil in 1:13,22
Christian Frick: WK 33 – 5. über 50m Rücken in 0:32,39

Hier noch das ausführliche Protokoll zum Nachlesen.