Ingolstädter Delphine auf Titeljagd bei den Offenen Bayerischen Meisterschaften

Mehr lesen...

Am vergangenen Wochenende (18. – 20. März) trafen sich die besten Schwimmerinnen und Schwimmer aus Bayern bei den Offenen Bayerischen Meisterschaften in Bayreuth. Das Starterfeld umfasste 202 Aktive, davon 17 Delphine aus Ingolstadt.

Bei dem Wettkampf erschwamm der Ingolstädter Maximilian Hagl (Jahrgang 2005) insgesamt vier Titel als Bayerischer Meister. Er gewann das Finale über 50 Meter Rücken mit einer Zeit von 27,60 Sekunden sowie das Finale über 100 Meter Rücken in 58,32 Sekunden. Er gewann außerdem das Finale über 200 Meter Rücken mit einer Zeit von 2:10,73 Minuten und das Finale über 200 Meter Freistil in 1:57,47 Minuten. Somit war Max der erfolgreichste Schwimmer der Veranstaltung.

Unser erfolgreichster Delphin an diesem Wochenende: Maximilian Hagl (Mitte), hier bei der Verleihung einer seiner vier Goldmedaillien.

Seine Trainingskameradin Christina Schulz (Jahrgang 2007) wurde ebenfalls Bayerische Meisterin. Sie gewann das Finale über 200 Meter Brust mit hervorragender Zeit von 2:40,42 Minuten. Damit stellte sie einen neuen Vereinsrekord des SC Delphin Ingolstadt auf. Außerdem belegte sie den zweiten Platz im Finale über 100 Meter Brust mit einer Zeit von 1:16,53. Zudem qualifizierte sie sich für das Finale über 100 Meter Freistil, bei dem sie den vierten Platz belegte (1:00,43).

Auch Isabell Schiller (Jahrgang 2003) erreichte über 400 Meter Lagen mit einer sehr guten Zeit von 5:08,82 Minuten den ersten Platz. Sie errang zudem im Finale über 200 Meter Schmetterling (2:30,98) den dritten und 200 Meter Rücken (2:23,74) den zweiten Platz.

Die Sprinterin Emma Johanna Weiß (Jahrgang 2004) erzielte in dem Finale über 50 Meter Freistil mit 27,45 Sekunden den zweiten Platz. Dazu errang sie den dritten Platz bei dem Finale über 50 Meter Brust (34,73).

Ebenfalls zweimal im Finale stand Clarissa Schulz (Jahrgang 2009). Sie erkämpfte sich den dritten Platz im Finale über 200 Meter Brust mit einer ausgezeichneten Zeit von 2:51,07 Minuten. Damit belegte sie gemeinsam mit ihrer älteren Schwester Christina den ersten und dritten Platz. Außerdem erreichte sie den siebten Platz in dem Finale über 100 Meter Brust (1:22,94).

Kathleen Schiller (2005) qualifizierte sich ebenfalls 3-mal für die Finals über 50 Meter (6. Platz, 36,22), 100 Meter (4. Platz, 1:20,31) und 200 Meter (6. Platz, 2:54,39) Brust. Viktoria Krönert (2007) komplettierte mit ihrem 5. Platz im Finale über 100 Meter Freistiel (1:01,46) die herausragende Vereinsleistung, zu der Sascha Kuhls seine Schützlinge führte.

So blicken die Ingolstädter Delphine auf ein erfolgreiches Wettkampfwochenende mit viel Spaß zurück, bei dem sie einmal mehr unter Beweis stellten, dass sie ganz vorn in Bayern mitschwimmen.

Unser erfolgreiches Delphin-Team in Bayreuth:
1. Reihe v. l.: Maximilian Hagl, Emely Neumüller, Kathleen Schiller, Tim Klass, Dmitrijs Petrovs, Lilly Perschbacher
2. Reihe v. l.: Elija Neumüller, Valentin König, Viktoria Krönert, Christina Schulz, Isabell Schiller, Clarissa Schulz, Alexander Reiswich, Damaso Devoto, Vincent Strittmatter und Johanna Hrubesch.

Und hier noch das ausführliche Protokoll zum Nachlesen.