Starke Delphine – Teil des siegreichen Teams Oberbayern!

Mehr lesen...

Zwei Delphine aus Ingolstadt, Clarissa Schulz und Vilmos Sipkovits, beide Jahrgang 2009, wurden für den 8. Vergleichswettkampf der 7 bayerischen Bezirke im Schwimmen am 7. März 2020 nach Lohr am Main nominiert.

Vilmos und Clarissa vor der Jugendherberge auf Burg Rothenfels.

Nach einer aufregenden Nacht in der Jugendherberge auf Burg Rothenfels mit den 20 weiteren Nominierten der Jahrgänge 2011 bis 2009 aus insgesamt 10 oberbayerischen Vereinen, gingen sie am Wettkampftag mit voller Begeisterung ins Hallenbad an der Nägelseestraße.

Vilmos Sipkovits und Clarissa Schulz vom SC Delphin Ingolstadt e.V. beim 8. Vergleichswettkampf der 7 bayerischen Bezirke im Schwimmen.

Rückenspezialist Vilmos Sipkovits durfte über die 200m-Strecke für Oberbayern starten. Er kämpfte von Beginn an hart und war nach 100m fast gleichauf mit dem Zweitplatzierten aus Schwaben. Am Ende belegte er mit einer starken neuen persönlichen Bestzeit Platz 3 mit 2:54,26. Außerdem schwamm Vilmos in der 4x50m Lagenstaffel und der 6x50m Rückenstaffel – jeweils als Startschwimmer mit starken Einzelleistungen. In der Lagenstaffel wurde das Team Oberbayern zweiter. Die Rückenstaffel konnten sie deutlich gewinnen, nachdem sie wegen eines missglückten Wechsels nochmals im Nachschwimmen antreten mussten.

Brustspezialistin Clarissa Schulz musste lange warten, bevor sie in das Wettkampfgeschehen über 200m Brust eingreifen durfte. Sie lieferte sich über das gesamte Rennen einen spannenden Drei-Kampf um den zweiten Platz, wurde jedoch auf der letzten 50m von der Teilnehmerin von der Oberpfalz übersprintet. Dennoch erschwamm sie mit neuer persönlicher Bestzeit von 3:11,31 den dritten Platz. Gleich danach startete sie in der 12x50m Freistilstaffel als achte und trug dazu bei, dass das Team Oberbayern mit gut 4 Sekunden Vorsprung als erstes anschlug und der Favoritenrolle gerecht wurde.

Team Oberbayern errang so mit 250 Punkten den Sieg im 8. Bezirksvergleich, an dem seit einigen Jahren wieder alle 7 Schwimm-Bezirke teilnahmen. Das waren 37 Punkte Vorsprung vor Team Mittelfranken und Oberpfalz, die – erstmals in der Geschichte dieses Mannschaftswettkampfs – einen gemeinsamen zweiten Platz belegten. Danach folgten Team Oberfranken, Schwaben, Niederbayern und Unterfranken.

So sehen Sieger aus: die Oberbayerischen Schwimmerinnen und Schwimmer liesen die Konkurrenz hinter sich.